Home

2005 – 2015: 10 Jahre

"Helfen mit Herz"

Trinkwasser-Projekt in Burma

Wasserversorgung im burmesischen Dorf - Handpumpe

Wir möchten Euch, nachdem wir bereits 2015 ein Wege-Projekt in BURMA erfolgreich realisiert haben, HEUTE ein neues Projekt ans Herz legen:

Wir möchten Euch, nachdem  wir bereits 2015 ein Wege-Projekt in BURMA  erfolgreich realisiert haben, HEUTE ein neues Projekt  ans Herz legen:

Seit 2015 unterstützen wir ein Dorf im Dschungel von Burma, etwa 3 Autostunden von Rangun (Yangon) entfernt. In diesem Dorf leben etwa 250 bis 300 Menschen, die sich von den Früchten des Dschungels, dem Fischfang und dem Anbau von Reis ernähren.
Eine Infrastruktur ist kaum vorhanden, deshalb haben wir auch  2015 einen ungefährdeten Wege an die nächstgelegene , befestigte Straße   finanziert, den die Dorfbewohner dann gebaut haben.

Das Dorf hat weder einen Stromanschluss noch Wasseranschluss!

Eine einzige Handpumpenanlage (siehe Bild) versorgt die Bewohner mit Brauchwasser, Trinkwasser muss weit herbeigeschafft werden und  kostet obendrein viel Geld!

burma trinkwasserprojekt pastor jared mit klaus trebsVerbunden mit diesem Dorf sind wir über einen engen Kontakt in Chiang Mai, der burmesischer Herkunft ist und in den USA groß geworden ist, studiert hat und heute  an der Chiang Mai Universität (CMU) Englisch unterrichtet, verbunden ist mit seinen Verwandten in Rangun und somit zu dem Dorf Kontakt fand, um zu helfen und zu fördern.

Was wollen wir erreichen mit unserem Projekt?

Ziel ist es, den Dorfbewohnern eine Trinkwasseranlage  einzurichten , dies  geschieht unter Teilnahme der Dorfbewohner, die  vieles an vorbereitenden Arbeiten, sowie nach Fertigstellung auch die Anlage  verantwortlich betreiben, und warten.

Folgende Schritte sind erforderlich:

Anschaffung einer Motorpumpe, die mit einer Doppelfilteranlage für Trinkwasserbereitung gekoppelt ist, somit hat das Dorf im  Ort eine  eigene Trinkwasserversorgung und die Lebensverhältnisse können damit um vieles verbessert werden! Wir erwarten, dass durch diese Maßnahme auch viele Krankheiten, meist Magen/Darmerkrankungen, vermieden werden können.

Wir freuen uns, wenn wir Eure Unterstützung für dieses Projekt bekommen. Bitte spendet, damit  wir das Projekt schnell und umfassend realisieren können, die Kosten belaufen  sich auf 38.000 THB, das sind etwa 1000 € je nach Kurs.

Nach Abschluss des Trinkwasserprojektes erhalten wir einen Report mit Bildern, den wir dann auch auf der Homepage veröffentlichen werden.

DANKE für Eure Spenden!